Unsere Gruppe: CySEC CIMA FSA
Analyse

Wöchentlicher Marktüberblick 16. bis 20. März 2020


März 16, 2020
Wöchentlicher Marktüberblick 16. bis 20. März 2020

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Aktienmärkte, S&P 500-Index

Die Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie setzt die globalen Aktienmärkte und andere risikoreiche Anlagen trotz der geldpolitischen Stimulierungsmaßnahmen der Zentralbanken weiterhin unter Druck.

In der vergangenen Woche erkannte die Weltgesundheitsorganisation das Coronavirus als Pandemie an.

Die Zahl der bestätigten Fälle von Coronavirus- Erkrankten überschritt 169 Tausend, und die Zahl der Todesfälle erreichte 6513.

  • Die Regierungen in den von der Epidemie betroffenen Ländern ergreifen restriktive Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.
  • Die Vereinigten Staaten verhängten ein Einreiseverbot aus Europa, was zum Zusammenbruch der weltweiten Aktienmärkte führte.
  • Die US-Börsenindizes stürzten an ihrem schlimmsten Tag seit dem Crash von 1987 ab.
  • Am Donnerstag fiel der S&P 500 um mehr als 9%, während der Dow Jones um 10% fiel.
  • Am Freitag gewannen die Indizes einen Teil ihres verlorenen Bodens zurück, in Erwartung, dass der US-Kongress ein Gesetz über wirtschaftliche Maßnahmen zur Bewältigung der Folgen der Epidemie verabschieden wird.

 

  • Bei einer Dringlichkeitssitzung am Mittwoch beschloss die Bank of England, den Zinssatz von 0,75% auf 0,25% zu senken. In der Folge fiel das Pfund auf ein 5-Monatstief.
  • Am Donnerstag hielt die EZB eine Sitzung ab, bei der die Regulierungsbehörde die Ausweitung des Programms zur quantitativen Lockerung um 120 Milliarden Euro sowie den Start eines Programms zur Bereitstellung billiger Kredite für Banken ankündigte. Diese Entscheidung schwächte die gemeinsame Währung.
  • Am Sonntag fand eine Dringlichkeitssitzung der Fed statt, bei der die Zentralbank beschloss, den Zinssatz von 1,25 % auf 0,25 % zu senken und den Betrag für den Kauf von Vermögenswerten um 700 Milliarden Dollar zu erhöhen. Diese Entscheidung setzte den Dollar unter Druck, konnte aber keine Unterstützung für den Aktienmarkt bieten, da die Bedenken der Investoren inmitten der Notfallmaßnahmen der Regulierungsbehörde zunahmen.

Die wichtigsten Ereignisse der laufenden Woche

  • Am Dienstag werden die Daten zu den US-Einzelhandelsumsätzen und die britische Arbeitslosenquote vorgestellt.
  • Volkswagen wird einen Jahresbericht vorlegen.
  • Am Mittwoch werden Daten zum Verbraucherpreisindex der Eurozone und Kanadas, zum neuseeländischen Bruttoinlandsprodukt und zu den Rohöl-Lagerbeständen veröffentlicht.
  • BMW wird einen Jahresbericht veröffentlichen.
  • Die Fed wird eine geldpolitische Sitzung abhalten.
  • Am Donnerstag findet eine Sitzung der Schweizerischen Nationalbank statt.
  • Es werden auch Daten zur Beschäftigung in Australien vorgestellt.
  • Der Einzelhandelsumsatz in Kanada wird am Freitag veröffentlicht.
Kategorien: Analyse

WIR AKZEPTIEREN
visa mastercard paypal transfer skrill sofort giropay trustly

Konto eröffnen

Es dauert nur ein paar Minuten und noch weniger Klicks, um in die vielversprechende und aufregende Welt des Handels einzutreten. Machen Sie den ersten Schritt, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken.
Der Handel birgt ein erhebliches Verlustrisiko