Unsere Gruppe: CySEC CIMA FSA
Analyse

Wöchentlicher Marktüberblick 22. bis 26. Juni 2020


Juni 24, 2020
Wöchentlicher Marktüberblick 22. bis 26. Juni 2020

Börse

  • In der vergangenen Woche gelang es den US-Börsenindizes, einen Teil der Verluste wieder wettzumachen, trotz steigender Besorgnis über die zweite Welle der Coronavirus-Pandemie.
  • Der Aktienmarkt wurde durch die Entscheidung der Fed, das Programm zum Kauf von Unternehmensanleihen auszuweiten, angekurbelt.
  • Die Fed wird durch den Kauf dieser Anleihen auf dem Sekundärmarkt ein Portfolio von Unternehmensanleihen bilden, die bestimmte Kriterien erfüllen.
  • Das Portfolio wird Unternehmensanleihen von US-Emittenten mit einer Laufzeit von nicht mehr als fünf Jahren und einem Investment Grade von mindestens BBB- enthalten.
  • Die Höhe der Anlagenkäufe im Rahmen dieses Programms wird sich auf 750 Milliarden Dollar belaufen.
  • Ein weiterer positiver Faktor für den Aktienmarkt war die Nachricht, dass das Weiße Haus einen Infrastrukturentwicklungsplan in Höhe von 1 Billion Dollar ausarbeitet.
  • Nike wird am 25. Juni nach Börsenschluss einen Quartalsbericht vorlegen.
  • Im letzten Quartal gelang es dem Unternehmen, einen signifikanten Einnahmerückgang zu vermeiden, der durch Sperrverbote aufgrund eines 30%igen Anstiegs der Online-Verkäufe verursacht wurde.
  • Die Umsetzung von Nikes Strategie des Übergangs zu Direktverkäufen an Verbraucher wird dem Unternehmen nicht nur helfen, trotz der Schließung von Geschäften einen wesentlichen Teil der Einnahmen aufrechtzuerhalten, sondern auch die Gewinnspannen zu erhöhen.

Währungsmarkt

  • Das Pfund erreichte 3 Wochen nach der Bekanntgabe der Ergebnisse der Sitzung der Bank of England ein Minimum. Auf dieser Sitzung wurde  beschlossen, das quantitative Lockerungsprogramm um 100 Milliarden Pfund zu erweitern,.
  • Die Bank of England stellte fest, dass sie die Entscheidung zur Einführung eines negativen Zinssatzes nicht überstürzt treffen würde.
  • Der Euro befand sich in der vergangenen Woche in einer Phase der Abwärtskorrektur, die durch die Stärkung des Dollars inmitten der wachsenden Nachfrage nach Safe-Hafen-Wertpapieren sowie durch den mangelnden Fortschritt bei den Verhandlungen über die Schaffung eines europäischen Erholungsfonds erleichtert wurde.

Rohstoffe

  • Der Ölpreis stieg auf ein 3-Monats-Höchstniveau inmitten einer rückläufigen Produktion der ölexportierenden Länder.
  • Am Donnerstag fand eine Sitzung des OPEC+-Panels statt.
  • Infolgedessen  haben sich Länder verpflichtet, die ihren Verpflichtungen zu Produktionskürzungen im Rahmen der im April getroffenen OPEC+-Vereinbarung nicht nachgekommen sind, die ausstehenden Verpflichtungen auszugleichen.

Die wichtigsten Ereignisse der laufenden Woche

  • Am Dienstag werden
  • Daten zu den PMIs des verarbeitenden Gewerbes
  • des Dienstleistungssektors in Deutschland und Großbritannien
  • Daten zu den Verkäufen neuer Eigenheime in den Vereinigten Staaten vorgestellt.
  • Der Gouverneur der Bank of England, Andrew Bailey, wird das Wort ergreifen.
  • Am Mittwoch werden
  • Daten zum deutschen Geschäftsklimaindex
  • zu den Rohöl-Lagerbeständen veröffentlicht.
  • Die Reserve Bank of New Zealand wird eine geldpolitische Sitzung abhalten.
  • Die Aufsichtsbehörde kann beschließen, das Programm zur quantitativen Lockerung auszuweiten.
  • Ebenfalls eine offene Frage für die RBNZ ist die Möglichkeit der Einführung eines negativen Zinssatzes.
  • Die folgenden makroökonomischen US-Indikatoren werden am Donnerstag vorgestellt:
  • BIP für das erste Quartal,
  • Daten zu den Bestellungen langlebiger Güter
  • zu den Arbeitslosenansprüchen.
Kategorien: Analyse

WIR AKZEPTIEREN
visa mastercard paypal transfer skrill sofort giropay trustly

Konto eröffnen

Es dauert nur ein paar Minuten und noch weniger Klicks, um in die vielversprechende und aufregende Welt des Handels einzutreten. Machen Sie den ersten Schritt, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken.
Der Handel birgt ein erhebliches Verlustrisiko