Unsere Gruppe: CySEC CIMA FSA
Analyse

Wöchentlicher Marktüberblick 6. bis 10. Juli 2020


Juli 6, 2020
Wöchentlicher Marktüberblick 6. bis 10. Juli 2020

Börse

  • Die globalen Aktienmärkte erholen sich weiter, trotz der Risiken der zweiten Welle der Pandemie und der Wiedereinführung von Lockdown-Beschränkungen.
  • Die Zahl der bestätigten Fälle von Covid-19-Infektionen in der Welt überstieg 11 Millionen.
  • Mehrere US-Bundesstaaten meldeten seit Anfang Juli eine Rekordzahl neuer Fälle, was die staatlichen Behörden zwang, den Prozess der Aufhebung der Sperrmaßnahmen auszusetzen.
  • Nn einigen Bundesstaaten wurden die Beschränkungen wieder eingeführt.
  • Die Nachfrage nach risikoreichen Anlagen ist jedoch aufgrund beispielloser geld- und fiskalpolitischer Anreize sowie vor dem Hintergrund positiver makroökonomischer Statistiken nach wie vor hoch.
  • In der vergangenen Woche wurden Daten zu den Beschäftigtenzahlen außerhalb der Landwirtschaft vorgelegt, die darauf hindeuteten, dass im Juni eine Rekordzahl von Arbeitsplätzen geschaffen wurde.
  • Die Zahl der Arbeitsplätze stieg um 4,8 Millionen, und die Arbeitslosenquote fiel auf 11,1%.
  • Das Wachstum der Aktienmarktindizes wurde auch durch die Wiederherstellung der wirtschaftlichen Aktivität in China verursacht, wie die Daten zum PMI für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor zeigten.

Währungsmarkt

  • In der vergangenen Woche verlor der Dollar gegenüber den Hauptwährungen an Boden, da die Nachfrage nach Safe-Hafen-Anlagen zurückging.
  • Der Euro wurde durch positive Daten zur Geschäftstätigkeit und Beschäftigung in Deutschland angekurbelt.
  • Dem Britischen Pfund gelang es, einige seiner verlorenen Positionen zurückzugewinnen, trotz des mangelnden Fortschritts bei den Verhandlungen über ein Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien, aufgrund der hohen Nachfrage nach risikoreichen Anlagen.
  • Der australische Dollar und der neuseeländische Dollar legten ebenfalls zu, zum Teil aufgrund optimistischer Daten aus China.

Rohstoffe

  • Der Ölpreis nähert sich aufgrund der hohen Nachfrage nach risikoreichen Anlagen, die durch ermutigende makroökonomische Daten angekurbelt wurde, dem 4-Monatsmaximum.
  • Der Preisanstieg der Ressource wurde auch durch die Information erleichtert, dass die OPEC+-Länder im Juni den Plan der Produktionskürzungen überschritten haben.
  • Der Goldpreis erreichte inmitten der Dollarschwäche ein neues 7-Jahres-Hoch.

Die wichtigsten Ereignisse der laufenden Woche

  • Am Dienstag werden
  • der kanadische Ivey-Einkaufsmanagerindex
  • Daten zu offenen Stellen in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.
  • Die Reserve Bank of Australia wird eine geldpolitische Sitzung abhalten.
  • Am Mittwoch werden
  • Daten zu den Rohölbeständen veröffentlicht,
  • es finden Anhörungen des geldpolitischen Ausschusses der Bank von England statt.
  • Am Donnerstag werden
  • Daten zu den Erstanträgen der USA auf Arbeitslosenunterstützung veröffentlicht.
  • Die Finanzminister der EU-Mitgliedsländer werden ein Treffen abhalten, bei dem die Schaffung eines EU-Wiederherstellungsfonds diskutiert werden soll.
  • Am Freitag werden
  • Daten zur Beschäftigungsentwicklung in Kanada
  • zum Erzeugerpreisindex in den Vereinigten Staaten vorgestellt.
Kategorien: Analyse

WIR AKZEPTIEREN
visa mastercard paypal transfer skrill sofort giropay trustly

Konto eröffnen

Es dauert nur ein paar Minuten und noch weniger Klicks, um in die vielversprechende und aufregende Welt des Handels einzutreten. Machen Sie den ersten Schritt, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken.
Der Handel birgt ein erhebliches Verlustrisiko