Unsere Gruppe: CySEC CIMA FSA
Analyse

Wöchentlicher Marktüberblick 11.-15. Mai 2020


Mai 11, 2020
Wöchentlicher Marktüberblick 11.-15. Mai 2020

Börse

  • Die Aktienmarktindizes stellten die meisten ihrer verlorenen Positionen wieder her, was durch eine Reihe von Faktoren begünstigt wurde.
  • Die Länder heben nach und nach die Quarantänebeschränkungen auf, was zu einer erhöhten Nachfrage nach risikoreichen Anlagen beiträgt.
  • In den Vereinigten Staaten beabsichtigen die Regierungen von Kalifornien und Michigan, die große Industrieregionen sind, die baldige Wiedereröffnung von Fabriken aus Coronavirus-Sperren zuzulassen.
  • Das Aktienmarktwachstum wird auch durch die Erwartung eines zusätzlichen Pakets wirtschaftlicher Unterstützungsmaßnahmen in den Vereinigten Staaten angeheizt.
  • Das Weiße Haus kündigte die Aufnahme von Verhandlungen mit den Führern der Demokraten und Republikaner über dieses Paket an.
  • Schließlich wurden die Aktienmarktindizes auch durch die Aufweichung der Rhetorik in den Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und China angekurbelt.
  • Die Parteien führten ein Telefongespräch, in dessen Verlauf sie die Fortschritte bei der Erfüllung der Verpflichtungen der Parteien im Rahmen der ersten Phase des Handelsabkommens erörterten und vereinbarten, die Zusammenarbeit in dieser Frage fortzusetzen.

Währungsmarkt/ Forex/ Devisen

Der Euro fiel am Dienstag aufgrund des Urteils des deutschen Bundesverfassungsgerichts, das zu dem Schluss kam, dass die Beteiligung der deutschen Zentralbank am quantitativen Lockerungsprogramm der EZB gegen das deutsche Grundgesetz verstößt.

  • Diese Entscheidung ist ein gefährlicher Präzedenzfall, der die Befugnisse gesamteuropäischer Institutionen in Frage stellt, was die Einheitswährung unter Druck gesetzt hat.
  • Die Bank von England hat auf der Sitzung in der vergangenen Woche beschlossen, die Geldpolitik nicht zu ändern.
  • Das Pfund wurde stärker, da die Möglichkeit bestand, das Programm der quantitativen Lockerung auszuweiten. Allerdings stimmten nur zwei von neun Mitgliedern des geldpolitischen Ausschusses für die Ausweitung. Die Pfundgewinne stellten sich jedoch als kurzfristig heraus.

Die wichtigsten Ereignisse der laufenden Woche

 Am Dienstag

  • werden Daten über den Verbraucherpreisindex in den USA und China veröffentlicht.

Am Mittwoch

  • werden Daten zum britischen BIP und zur Industrieproduktion, zum US-Produzentenpreisindex und zu den Rohölbeständen vorgestellt.
  • Fed-Vorsitzender Jerome Powell wird bei einer vom Peterson Institute for International Economics organisierten Veranstaltung zu aktuellen Wirtschaftsfragen sprechen.
  • Eine Sitzung der neuseeländischen Zentralbank wird ebenfalls stattfinden. Es wird erwartet, dass die RBZN den Zinssatz unverändert auf dem Niveau von 0,25% belässt. Zuvor hatten Ökonomen der Westpac-Bank die Möglichkeit der Einführung eines negativen Zinssatzes in Neuseeland vorhergesagt, so dass diese Frage dem Leiter der RBNZ, Adrian Orr, wahrscheinlich während einer Pressekonferenz gestellt werden wird.

Am Donnerstag

  • werden Daten zum Beschäftigungswechsel in Australien und zu den Arbeitslosenansprüchen in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.
  • Der Gouverneur der Bank of Canada, Stephen Poloz, wird eine Rede halten.

Am Freitag

  • werden Daten zur Industrieproduktion in China, zum deutschen BIP und zu den US-Einzelhandelsumsätzen vorgestellt.

Berichte über Unternehmensgewinne

  1. Das deutsche Zahlungsmittelunternehmen Wirecard wird am 12. Mai vor der Marktöffnung einen Quartalsbericht vorlegen. Eine große Herausforderung für das Unternehmen war der Vorwurf der Fälschung von Jahresabschlüssen mit dem Ziel, die Umsatz- und Gewinnzahlen in die Höhe zu treiben. Eine Erklärung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG über die Unfähigkeit, die Richtigkeit der Abschlüsse zu bestätigen, führte Ende April zu einem Einbruch des Aktienkurses des Unternehmens.
  2. Porsche wird die Ergebnisse am 12. Mai vor der Marktoeffnung bekannt geben. Porsche war der einzige deutsche Autohersteller, der im Februar den Absatz in Deutschland im Vergleich zum Vorjahresmonat steigern konnte.
  3. Toyota wird am 12. Mai nach Marktschluss einen Quartalsbericht vorlegen. Wegen der Coronavirus-Pandemie sind die Autoverkäufe in wichtigen Maerkten deutlich zurueckgegangen. Das Unternehmen kündigte eine Reduzierung der Autoproduktion in Japan um 40% an, da die Nachfrage weltweit schrumpft.
  4. Der chinesische Technologieriese Tencent wird am 13. Mai nach Marktschluss einen Bericht vorlegen. Tencents Spiel-, Medien-Streaming-, Cloud- und digitales Zahlungsverkehrsgeschäft dürfte von den „Stay-at-home“-Richtlinien profitiert haben.
  5. JD, das nach Alibaba in China das zweitgrößte E-Commerce-Unternehmen ist, wird am 15. Mai vor der Marktöffnung einen Quartalsbericht veröffentlichen. Die Lockdowns kamen den Online-Händlern zugute, die ein beträchtliches Umsatzwachstum verzeichneten. Darüber hinaus ging das Unternehmen eine Partnerschaft mit Cloudflare ein, um sein Cloud- und Künstliche Intelligenz-Geschäft zu stärken.
Kategorien: Analyse

WIR AKZEPTIEREN
visa mastercard paypal transfer skrill sofort giropay trustly

Konto eröffnen

Es dauert nur ein paar Minuten und noch weniger Klicks, um in die vielversprechende und aufregende Welt des Handels einzutreten. Machen Sie den ersten Schritt, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken.
Der Handel birgt ein erhebliches Verlustrisiko